Übersicht über die Zahl der Ganztagsschulen zum Schuljahr 2011/2012

Zum 1. August 2011 gibt es 142 neue offene Ganztagsschulen, 30 neue Ganztagsschulen in der Sekundarstufe 1 (12 Gemeinschaftsschulen, 6 Gesamtschulen, 7 Gymnasien, 5 Realschulen) und 4 neue Ganztagsförderschulen.

 

  Ganztagsschulen (2011) Versorgungsquote
Grundschulen OGS: 2.797
gebunden:16 
rd. 90 % 
Förderschulen OGS: 262 rd. 67 %
gebunden
(P und SI): 221
Hauptschule 331 rd. 52 %
Realschule 132 rd. 23 %
Gymnasien 144 rd. 23 %
Gesamtschulen 231 100 %
Waldorfschulen OGS: 35 rd. 65 %
Gemeinschafts­schulen 12 100 %
Summe 4.176 rd. 70 %

Anmerkung: Die Gesamtzahl der Ganztagsschulen entspricht dem im Juli 2011 absehbaren Stand des Schuljahres 2011/2012. Bei den Förderschulen haben fast alle Schulen sowohl einen Primarbereich als auch eine Sekundarstufe I. In der OGS bezieht sich der Ganztag in Förderschulen auf die Klassen 1 bis 6, bei den Waldorfschulen auf die Klassen 1 bis 4. Die höheren Klassenstufen der OGS-Förderschulen und der OGS-Waldorfschulen arbeiten nicht als Ganztagsschule, nutzen jedoch in der Regel das Programm „Geld oder Stelle“ (pädagogische Übermittagbetreuung / Ganztagsangebote). Die gebundenen Ganztagsförderschulen der Sekundarstufe I haben auch im Primarbereich gebundenen Ganztag. Bei Grundschulen und Hauptschulen ist die einzige noch verbleibende Volksschule mitgezählt, wird also doppelt gezählt. Diese Schule ist eine Ganztagsschule. Verbundschulen werden mit ihren jeweiligen Zweigen doppelt gezählt.